Nikon COOLPIX S2700 Test – Neue Kompaktkamera 2013

Januar 20th, 2013 | by Dominik Kohn
Nikon COOLPIX S2700 Test – Neue Kompaktkamera 2013
Kompaktkameras
1

So verfügt sie über einen 16-Megapixel CCD-Sensor, einen 6-fach-optischen Zoom, ist sehr leicht zu bedienen und macht dank der Glamour Retouch Funktion jede Aufnahme zu glamourösen Bildern.

 

Nikon COOLPIX S2700 Test

Pro: [checklist]

  • Leichte Bedienung
  • Besonderes Design
  • 6-fach optischer Zoom
  • Glamour Retouch
  • CCD-Sensor

[/checklist]

Kontra: [badlist]

  • Keine Steuerung per WLAN möglich
  • Kein Touchscreen[/badlist]

 

NIKKOR-Objektiv und 2,7 Zoll LCD-Display

Bei der Nikon COOLPIX S2700 wurde vor allem die alltägliche Fotografie in den Vordergrund gestellt. Mit dem 16-Megapixel-CCD-Sensor und dem 26-mm-Weitwinkelobjektiv kann man hervorragende Bilder in seiner Freizeit aufnehmen. Dadurch, dass die Kamera gerade einmal 130g schwer ist, lässt sie sich problemlos in jeder Alltagssituation gebrauchen. Auch die absolut leichte Bedienung trägt zu ihrer einfachen Nutzung bei.

Durch den 6-fach-optischen-Zoom der Nikon COOLPIX S2700 ist eine hohe Flexibilität der Aufnahmen möglich. Ob Landschaftsaufnahmen, Portraits , Nahaufnahmen oder auch Bilder von weiter entfernten Motiven, mit der Nikon COOLPIX S2700 muss Ihnen kein gutes Bild mehr entgehen. Der 6,7cm (2,7 Zoll) große lichtstarke LCD-Monitor ist mit 230.000 Bildpunkten hoch auflösend. So können sie Ihre Aufnahmen auch bei Sonneneinfall gut und detailreich sehen. Dank des intelligenten Autofokusses, wird bei jeder Aufnahme die Schärfe automatisch auf das Hauptmotiv eingestellt. Leider hat Nikon hier den Touchscreen vergessen.

Wie es sich für eine stylische Kamera gehört, nimmt die Nikon COOLPIX S2700 auch stylisch sehr gelungene Bilder auf. So retuschiert sie dank der Glamour Retouch Funktion wie von selbst Augenringe und Hautunreinheiten und zaubert strahlende Augen und weiße Zähne. Wir finden die Nikon COOLPIX S2700 macht ordentlich was her und jede Frau sollte eine in ihrer Handtasche haben!

 

Fazit – Nikon COOLPIX S2700 Test

Das ultraflache Gehäuse – bei eingefahrenem Objektiv gerade mal 20,7 mm tief – und das geringe Gewicht von 130 g machen die Entscheidung leicht, die Nikon COOLPIX S2700 überall mit hinzunehmen. Schwerer macht sie allerdings die Wahl beim Design: Die Nikon COOLPIX S2700 gibt es in sieben Farben und individuellen Designs. Die Steuerung per WLAN ist hier nicht möglich und ein Touchscreen ist in dem Modell auch nicht dabei.

>>>Hier geht es zum Test: Nikon COOLPIX S6500>>>

 

Besucher dieser Seite haben auch nach den folgenden Begriffen gesucht:

  • nikon coolpix s2700 test
  • nikon s2700 Test
  • nikon coolpix s2700
  • nikon s2700
  • coolpix s2700 test
  • nikon coolpix s2700 digitalkamera test
  • coolpix s2700
  • test nikon coolpix s2700
  • neue digitalkameras 2013
  • nikon coolpix s2700 chip

Dominik Kohn

Dominik ist der Gründer von CameraNews.de. Im Jahr 2010 verließ er Deutschland in Richtung Südamerika (Bolivien), wo er sich auf das "Freistellen von Produktfotos"spezialisiert hat.

One Comment

  1. Pingback: Nikon COOLPIX S6500 Test - Kompaktkamera 2013 mit WiFi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *