Minikamera sucht verstopfte Blutgefäße

April 15th, 2014 | by Dominik Kohn
Minikamera sucht verstopfte Blutgefäße
Kompaktkameras
0

Diese neue Minikamera sucht verstopfte Blutgefäße im menschlichen Blutkreislauf. Die 1,4 Millimeter große Kamera wurde von US-Forschern entwickelt und soll Blockaden in verstopften Arterien aufspüren können.

Nur anderthalb Millimeter klein leistet die Minikamera doch Großes. Als neuestes Werkzeug für Kardiologen soll sie künftig in der Medizin eingesetzt werden, um Verstopfungen im Blutkreislauf der Menschen ausfindig zu machen. Dafür soll sie als Katheder durch die Adern und sogar ins Herz geschoben werden, um dort Ablagerungen zu finden.
Die an dem Georgia Institute of Technology in Atlanta gebaute Kamera soll also Bilder, ganze 60 in einer Sekunde, aus dem Inneren des menschlichen Körpers aufnehmen. Die Qualität dieser Aufnahmen soll nicht nur ausgesprochen gut sein, es sind tatsächlich sogar 3D-Bilder.

 

Um dieses Ergebnis zu erreichen, wurde die Stecknadelkopf-große Kamera mit 56 Ultraschallsendern und 48 Ultraschallempfängern ausgestattet. Diese sitzen auf einem runden Siliziumchip der den geringen Durchmesser von 1,4 Millimetern aufweist. Durch ein 460 Mikrometer kleines Loch, kann ein Führungsdraht gezogen werden. Trotz der kleinen Größe des Chips findet natürlich auch noch die notwendige Elektronik zur Verarbeitung der Daten auf ihm Platz. Übertragen werden diese über ein 13 Kabel. Da die Kamera im menschlichen Körper zum Einsatz kommt, mussten weitere Faktoren berücksichtigt werden – so wird die Kamera abgeschaltet, sobald sie nicht im Betrieb ist. Dadurch soll eine Wärmebelastung für den Körper vermieden werden. Die Kamera nimmt nur 20 Milliwatt an Leistung auf.

 

So schnell wie möglich soll die Kamera bei Tieren getestet werden, damit sie bald für klinische Einsätze zugelassen wird. „Unser Gerät wird es den Ärzten ermöglichen, in vollem Umfang zu sehen, was in einem Blutgefäß vor ihnen liegt. Das ist wie eine Taschenlampe für Kardiologen, mit der sie die Blockaden vor ihnen in verstopften Arterien sehen können“, erklärt Levent Degertekin, Entwickler der Ultraschallkamera.

 

Quelle: GT

Besucher dieser Seite haben auch nach den folgenden Begriffen gesucht:

  • stecknadelkopf kamera

Dominik Kohn

Bilder freistellen bei Photo-Pixel.de
Dominik ist der Gründer von CameraNews.de. Im Jahr 2010 verließ er Deutschland in Richtung Südamerika, wo er sich auf das "Freistellen von Produktfotos" spezialisiert hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *